Wednesday, June 20, 2007

Missverständnis?

Die "Gulf News" von heute vermeldet auf ihrer Frontseite die erste Bestellung eines A380 durch einen Privatkunden. Dass der Besteller im oberen Gehaltssegment einzuordnen ist, versteht sich von selber, allerdings wird dieser Exklusivkauf auch nicht in der Lage sein, den serbelnden A380-Orders einen Riesenboost zu verleihen.

Nun könnte es aber zu Missverständnissen kommen. Und diesen soll man ja bekanntlich frühzeitig vorbeugen. Im Artikel wird nämlich über den Käufer spekuliert. Airbus selber gibt sich verständlicherweise bedeckt. Einzig der Umstand, dass der Flieger weder nach den USA noch nach Europa geht, wird erwähnt. Vielleicht in den Mittleren Osten...? Die Vermutung liegt nah, so äussert sich auch der Verfasser des Berichts.

Ich halte hier aber mit aller Deutlichkeit fest: ICH habe den A380 nicht bestellt, weder für meine Frau (exklusives Geburtstagspräsent) noch für meine präsidiale Entourage im Hockeyclub!

Es darf also weiter spekuliert werden...





3 comments:

Ninas Freunde said...

Aber Dide!
Du fliegst doch bald mit deiner Familie nach Europa, also wäre so ein tolles "Flugi" durchaus praktisch. Du willst uns sicher mit diesem Brummer überraschen und streust also bewusst ein Dementi ein! Du bist wirklich raffiniert!
Guten Flug wünscht
Markus

Dide said...

Endlich jemand, der mich durchschaut. Die Pädagogen sind eben mit allen Wassern gewaschen!

Kompliment und Gruss
Dide

nff said...

Aha, da ist er also, der SUV der Privatjets!

Wenn das bloss nicht einreisst mit diesen Statussymbolen der Superreichen......