Saturday, December 05, 2009

Wüsten-Camp

Soeben sind wir aus der Wüste zurückgekehrt. Nach einer wild-abenteuerlich-romantischen Camping-Nacht. Lediglich zwei Autostunden entfernt von Abu Dhabi. In der Gegend von Liwa, nicht unweit der Grenze zu Saudi Arabien, hat sich unser Konvoi zwischen den Dünen eingenistet.
Bizarre Mondlandschaft, roter Sand, geheimnisvolle Spuren.
Das geschriebene Wort erübrigt sich - die Bilder, wenn auch von Laienhand geschossen, sind aussagekräftiger, stärker.
Erlebt haben wir viel; im Sand stecken gebliebene Fahrzeuge, vom Wüstenwind verwehte Zeltteile und ein heftig loderndes Lagerfeuer. Schweisstreibende Temperaturen am Tag und unangenehm feucht-kühle 15 Grad in der Nacht.

Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie - wenn auch verbunden mit einiger körperlicher Arbeit und viel Sand in Schuhen und Kleidern. Wie haben wir doch die anschliessende Dusche genossen...









































































































































































2 comments:

Anonymous said...

Muss ein faszinierendes Erlebnis gewesen sein, das Wüstencamp.
"To be at the right place at the right time" - ich glaube es gehört zu ihrem Naturell, immer wieder mal ein Gutes Timing zu haben, und ein gutes Händchen obendrein...

Weiss man was über die Konditionen, zu welchen diese Milliarden aus Abu Dhabi an (oder nach) Dubai gepumpt wurden?

Eppler Family said...

@anonymous: "To be at the right place at the right time"... Glücklich jene, denen dies gelingt. Ich oder wir versuchen es zumindest immer wieder. Ich denke, mit einer positiven Einstellung lassen sich einige weniger optimale "places and times" günstig beeinflussen.

Was die Regierung von Abu Dhabi für Bedingungen gestellt hat, ist offiziell kaum bekannt. Gerüchte gibt (und gab) es allerdings schon seit geraumer Zeit. Unter anderem wurde gemunkelt, dass Abu Dhabi Mehrheitsanteile an Emirates Airlines und dem Zollhafen Jebel Ali anstrebt.

Gruss