Saturday, January 17, 2009

Super-Trade

In der „Abu Dhabi Super Hockey League“ (so heisst diese Meisterschaft wirklich...) ist knapp die Hälfte der Spiele gespielt. Die Rede ist in diesem Fall nicht von den Junioren, sondern von den Männern, bei denen Tim das erste Jahr mittut.
Resultate werden akribisch ausgewertet, Erkenntnisse gezogen. In sportlich-freundschaftlichem Einverständnis setzen sich die Captains der einzelnen Teams an den ominösen Runden Tisch und stecken die für einmal helmlosen Köpfe zusammen. Im Gegensatz zu Meisterschaften anderer Länder wird in diesem Fall eine möglichst ausgeglichene Liga angestrebt. Um dies zu erreichen, werden einzelne Spieler, einer Schachfigur gleich, hin- und hertransferiert.

Wenn es dereinst mein Traum war, eines meiner Kinder sporttechnisch lukrativ vermarkten zu können (Tennis Weltnummer 1, Formel 1 Weltmeister oder NHL-Profi) , so wurde ich heute auf den harten Boden der Realität zurückgeholt. Zur Erläuterung folgender Email-Austausch. In analoger Abfolge und mit erklärenden Bemerkungen in Klammern:

Mail 1, verfasst vom poetisch angehauchten Captain Tims ehemaliger Mannschaft "TBirds":

"The best of broken men often give way to alcohol, to acknowledge surrendered youth too late..." August Strindberg, Swedish Poet

Timmy Eppler to the Amy Winehouses (eines der teilnehmende Teams) for a case of Bitburger.
To mark mourning, we wear black jerseys next week gents...

Good Luck Tim

Mail 2, verfasst von einem Mitspieler der TBirds:

Not my Tim! What about the T-Bird Youth Movement? Sorry to see you go Tim. We will miss your perspective in the locker room. I dare say the T-Birds are not only a weaker team on the ice but less intellectual off it.

Good Luck. Dale

Mail 3, verfasst von Tim selber:

Thank you guys. It's been so much fun playing with you and I'll miss you all. However, I'm hoping for some good, fair games between the TBirds (Tims ehemaliges Team, an erster Stelle liegend) and the Winehouses (Tims zukünftiges Team, an letzter Stelle liegend) on a good level.
Good Luck for the rest of the season.

Tim

Für eine Kiste Bier wurde er also gehandelt, mein Erstgeborener! So werde ich mir eine Frühpensionierung kaum leisten können. Ein bisschen mehr hätte es schon sein dürfen...

2 comments:

Ingo said...

Bei einem Team, das "Amy Winehouses" heißt, hätten es ja durchaus ein Dutzend Kisten Bitburger sein dürfen...
Oder habe ich da jetzt die falschen Schlüsse aufgrund des Namens getroffen? :-)

Eppler Family said...

Im Gegenteil! Gut kombiniert - Gratulation!