Tuesday, April 03, 2007

Morgenritual

Zur Zeit erfreue ich mich an ich meinen ersten richtigen Ferien bei Etihad Airways. 19 Tage frei! Und das gleichzeitig mit den Kindern, die ebenfalls Schulferien geniessen. Länger schlafen, auswärts essen, Ausflüge, und, und, und...

Heute schleiche ich mich kurz vor neun aus dem Bett, leise, um die anderen nicht zu wecken. Gehe in die Küche und drücke wie jeden Morgen auf den Startknopf der Kaffeemaschine. Ein Glas Wasser, dann ein Blick vor die Haustüre, wo der Zeitungsbote normalerweise die "Gulf News" deponiert. Ich greife das dicke Bündel und setze mich wenig später mit der ersten Tasse Kaffee an den Esstisch. Der Rest der Familie schläft, Linda hat auswärts genächtigt. Nur die angenehme Stimme des Moderators von "Radio 2" begleitet mich bei der Zeitungslektüre.
Noch bleibt mir eine Stunde, bis Peter und Wolfgang zu einer weiteren Tennis-Schlacht eintrudeln werden.

Nicht Böses ahnend, beginne ich zu blättern, zu lesen. Friedlich, bestens gelaunt - bis ich auf ein Foto stosse, das mich eher abstösst, denn anzieht. Dennoch bleibt mein Blick haften, höhere Mächte zwingen mich, den Beitrag zu lesen....

Ich fühle mich zurück versetzt in die erste Hälfte dieses Jahrzents. Vor meinem geistigen Auge tauchen Bilder und Schlagzeilen auf. AEROPERS-Versammlungen in Dübendorf, verbunden mit Hoffnungen und Enttäuschungen.

Die Zeit holt mich ein - umso mehr, als dass in den letzten Tagen vermehrt Gerüchte laut wurden, Etihad hätte Pläne, Gulf Air zu übernehmen....

Zum Glück darf ich bald auf den Tennisplatz....





















Wer den Beitrag ebenfalls lesen möchte, der klicke einfach auf das Foto!

3 comments:

Anonymous said...

Da kann einem ja nur der Hunger vergehen... Wie stehen denn die Wetten um das Ueberleben der Dose in arabischen Gefilden?? Hier in der CH starke Tendenz gegen ihn... Freut besonders die Piloten die mal bei SR geflogen sind und gegangen wurden, welche er nun wieder eingeholt hat :-( Nach dem Motto: Die Geister, die ich rief... Und noch trauriger, dass in keinem der glorifizierenden Berichte steht, wie er es geschafft hat, LX mit all den Subventionen trotzdem beinah vor die Wand zu fahren... Einmal Buschpilot immer Buschpilot...

nff said...

So bitter kann Kaffee gar nicht sein (..)

dide said...

....aber kalt. Und kalter Kaffee - auch aufgewärmt - hinterlässt in der Regel einen "bitteren" Nachgeschmack!