Sunday, December 07, 2008

Der Samichlaus wird volljährig!

Der Samichlaus-Tag hat es in sich. Im Besonderen seit 18 Jahren. Am 6. Dezember 1990 erblickt unsere „Erst-Kreation“ Tim das Licht der Welt. Heute wird er volljährig.

Etwas seltsam mutet es schon an. Das älteste Kind macht einen grossen Schritt in die Welt der Erwachsenen. Juristisch ist die Chose gelaufen. Tim kann, ungeachtet elterlicher Einwürfe sein Bankkonto plündern, das Geld verprassen und danach einen Kredit aufnehmen. Zur Feier der neu gewonnenen Freiheit fliegt er mit einem Freund aus seiner Schule bereits am 9. Dezember in die Schweiz. Die beiden haben sich für eine Woche in der Jugendherberge im Zürcher Niederdorf eingemietet.

Vorerst wird in den Emiraten gefeiert: Am Vorabend mit einem Konzertbesuch von „Simple Plan“ in Dubai. Heute Abend im kleinen Familienrahmen in einer „Churrascheria“ im Interkonti. Anschliessend deponieren wir Tim und Linda am „Public Beach“, wo sie Freunde am Lagerfeuer (Bonfire) treffen, bevor schliesslich – kurz vor Mitternacht – zu Hause gemeinsam der obligate Schaumwein gekillt wird.















Ready to celebrate





























Fleisch vom Spiess

Für morgen hat Tim Freunde eingeladen. Es soll gegrillt, gelacht und gefeiert werden. Den Grill bedienen will er selber, Erwachsen sein verpflichtet. Zur selben Zeit erwarten wir neuen Schweizer Besuch: Der Pfarrer, der Franziska und mich vor genau 20 Jahren auf dem Vierwaldstättersee getraut hat, kommt eingeflogen. Auf der Rückreise von Australien. Er und seine Frau werden einen viertägigen Zwischenstopp im Al Qurm Compound einlegen. Wir haben uns seit dem Tag der Hochzeit nie mehr gesehen, lediglich hie und da eine Neujahrskarte oder eine Geburtsanzeige geschickt.

Grund zum Feiern gibt es allemal: Der erwachsene Sohn und die „Porzellan-Hochzeit“ der Eltern. Dazu der Besuch – nicht der alten Dame – sondern des weisen Pfarrers, der übrigens schon lange nicht mehr als Pfarrer wirkt.

Er waltet bereits seit 14 Jahren als Direktor der Strafanstalt Thorberg. Wenn das kein gutes Omen ist....



















Früher gabs Literatur zur Volljährigkeit, heute haben sich die Prioritäten verschoben



















"Cheers!"

9 comments:

Anonymous said...

Ich störe die Party nur ungern, aber seit wann wird man in Dubai mit 18 volljährig?

Eppler Family said...

Erstens feiern wir nach "Schweizer Normen" und zweitens erlangt man auch in den UAE die Volljährigkeit mit 18. Alles ist erlaubt, ausser das Konsumieren von Alkohol. Dafür muss offiziell noch drei Jahre gewartet werden. Aber als Muslim sollte das eigentlich keine Rolle spielen...

Partygruss

thalheimer said...

Happy Birthday Tim!!
Wir wünschen Dir alles Gute bei den Ü18!!Du und deine Eltern habens gut gemacht die letzten 18 Jahre, so bleib einfach weiter auf diesem Weg!!

Auch zur "PorzellanHochzeit" herzliche Gratulation, Ihr gehört auch fast schon ins Raritätenkabinet......

Liebe Grüsse aus Thalheim

Anonymous said...

Auch von Neftenbach noch einmal herzliche Gratulation zum Geburri Tim. Jetzt wirds richtig spannend werden. Hoffe, ich sehe dich mal in Zürich. Wenn Du Lust hast, kommst du mal im sf vorbei.

Best wishes
Üse

Eppler Family said...

Liebe Thalheimer, besten Dank für die Gratulationen. Tim ist heute Nacht abgeflogen Richtung Genf. Er wird eine Woche mit einem Freund von seiner Schule in Zürich verbringen; in der Jugendherberge im Niederdorf...

Im übrigen sind wir der Ansicht lieber Raritäten- als Gruselkabinett!

Wüstengruss

Crowi said...

"Alles ist erlaubt, ausser das Konsumieren von Alkohol. Dafür muss offiziell noch 3 Jahre gewartet werden"

Als ich das las musste ich an ein Gspräch mit einem Versicherungsmann denken: Auf meine Frage hin, wie das gehe, bei den Muslimen, wo Versicherungen verpönt sein sollen als Dokument des Misstrauens gegenüber Allahs allumfassende Vorsehung, erwiderte er mir, das sei eigentlich kein Problem. Es würden z.B. jede Menge Lebensversicherungen abgeschlossen, nur dürfe das Wort "Versicherung" in keinem Dokument auftauchen. Das sei in etwa wie mit dem Bierdeckeli, welches man AUF das Glas lege, damit Allah das Bier nicht sieht...

thalheimer said...

Ohja, auch uns sind Rariäten lieber als "Grusel", wobei ein bisschen Hühnerhaut auch nach 20, resp. 30 Ehejahren spannend ist....

svenson said...

Die einen Fliegen zur Feier des 18ten ind die Kälte, die anderen in die Wärme.
Vor noch nicht allzulanger Zeit, hat der "Gedachte Korken" auf einer kleinen der vielen kleinen Inseln im Ind.Ozean geknallt.
18 sein ist toll, 20 sein besser, schlussendlich alles gleich;)

Eppler Family said...

@Crowi: Elegant auf den Punkt gebracht...

@Thalheimer: Raffiniert auf den Punkt gebracht...

@Svenson: Weise auf den Punkt gebracht...