Sunday, August 27, 2006

Endlich angekommen

posted by Nina

Nach zwei Wochen streichen, malen und einräumen im Berner Oberland sind wir endlich am Ziel. Jetzt ist unsere Ferienwohnung wo wir in Zukunft unsere Ferien in der Schweiz verbringen endlich bereit. Lindas und mein Bett sind pink geworden. Die Wand ist orange mit Hawaiiblumen verziert. Mein Pult steht auch schon bereit. In unserem Zimmer könnte man schon schlafen doch wenn man in das Wohnzimmer kommt sieht es nicht so schön aus. Ein Durcheinander und auf dem Sofa sind zwei volle Kartons. Als es dann endlich Dienstag, der 22. August war, mussten wir sehr früh aufstehen. Unser Grossvater fuhr uns dann nach Genf zum Flughafen. Nachdem wir das Gepäck aufgaben gab es noch eine Überaschung. Mein Onkel und meine Grossmutter hatten uns eine Freude gemacht. Sie legten extra 200km hinter sich um uns auf Wiedersehn zu sagen. Der Flug dauerte lang. Alle waren aufgeregt. Nachdem wir in Abu Dhabi gelandet waren, mussten wir an einen Schalter gehen und unsere Visa abholen. Erst danach konnten wir durch den Zoll gehen. Um unsere neun Koffer und Taschen zu transportieren brauchten wir drei Gepäckwagen. Mein Papi und Andrea holten uns ab. Wir fuhren zum ersten Mal im neuen Auto! Nach 20 Minuten erreichten wir den „Al Qurm Compound“. Unser Haus war noch ziemlich leer. Wenigstens waren die Betten montiert. Mein Papi hatte für jedes Kind eine Karte, eine Rose und ein kleines Geschenk aufs Nachttischchen gelegt. Auch für Mama gab es eine kleine Überraschung. Die erste Nacht im neuen Haus habe ich sehr gut überstanden und bis um 1100 Uhr geschlafen.

Jetzt bin ich schon drei Tage in Abu Dhabi. Ich habe mich langsam an die Hitze gewöhnt. Wenn Tim, Linda und ich am Abend durch den Compound spazieren, sehen wir weit und breit keinen einzigen Menschen. Wir wissen aber schon, dass es drei Hunde hat. Heute Nachmittag haben wir einen amerikanischen Jungen kennengelernt. Er ist 13 Jahre alt und heisst Robbie. Bis jetzt fuhren wir jeden Tag in die Stadt und besuchten Möbelgeschäfte. Leider haben wir noch kein Internet und können deshalb nicht mit unseren Freunden chatten. Dafür gehen wir jeden Tag im Pool des Compounds baden. Das Wasser wird nicht gekühlt und ist etwa 35 Grad warm.
Noch immer warten wir auf den Container mit unseren Möbeln und Spielsachen. Wir haben weder einen Tisch, noch ein Sofa, noch einen Fernseher und essen meistens auf dem Fussboden. Wie die Beduinen. Heute haben wir unser Nachtessen bei einem Iranischen Restaurant bestellt. Morgen ist der erste Tag, an dem wir alleine ohne Papa zurecht kommen müssen, weil er nach Manchester fliegt. Hoffentlich gibt es kein Durcheinander.

7 comments:

manuela said...

Hallo Fränzi, Linda und Nina!

Es freut uns sehr, dass ihr gut angekommen seid. Das neue Leben wird sich schnell einspielen. Mit Interesse verfolgen wir jeweils eure Neuigkeiten! Wir wünschen euch eine gute Zeit und vergesst die Schweiz nicht!

Liebe Grüsse aus Hochfelden
Manuela Kiener und Familie

Gianna said...

Liebe Eppler's

Die ersten Spuren (auch wenn diese nur von den anderen gesehen werden) habt Ihr nun in der neuen Wohngegegend hinterlassen. Und später gibt es sicher auch noch die Wüstenspuren....

Das Stadler Fest ist nun vorbei (leider ohne Euch) und das Wetter war gnädig (im Vergleich zur Wettervorhersage).

Ich wünsche Euch ein nicht-zu-stressiges Einleben, gute Nachbarn, neue, interessante Freunde, neuartige und hoffentlich gluschtige Gaumenfreunden und und und ...

Alles Liebe und Gute
Gianna

Ninas Freunde said...

Liebe Epplers

Wundeschön euer Picknick auf dem Stubenboden-> mit Interesse liest die ganze Klasse in eurem Blog. Nina hat da sehr spannend berichtet- chapeau! Wir freuen uns auf weitere Berichte und der Jungmannschaft wünsche ich einen guten Schulstart nächste Woche.

Markus

Anonymous said...

Hallo Fränzi, Linda, Nina, Tim, Dide

Schön dass ihr gut in angekommen seid. Ich wünsche Euch allen einen guten Start am neuen Ort.

Liebe Grüsse Susi

Luca said...

Hallo Nina hofentlich habt ihr es in Abu Dahbi sehr schön.


Viele Grüsse Luca

Luca said...

Hallo Nina hofentlich habt ihr es in Abu Dahbi sehr schön.


Viele Grüsse Luca

Anonymous said...

Hallo Epplers
Auch ich lese regelmässig mit Interesse Eure News, macht weiter so, man hat dann das Gefühl, Ihr seid gar nicht weg gegangen. Leslie hat nun die Oberstufe begonnen und ist sehr froh darüber. Jessi hat bei Valentino die Lehre angefangen und auch sie ist happy, einen neuen Lebensabschnitt begonnen zu haben. Bei uns in Stadel hat sich nichts verändert. Nach den Sommerferien hat der Alltag wieder begonnen. Für den heutigen Schulbeginn der Kinder drücke ich selbstverständlich alle 2 Daumen, dass alles gut geht. Ich zweifle nicht daran. Also, machts gut und bis bald wieder.

Grüsse an alle Monique